Sport-BHs für große Größen

Egal ob Du joggst, Zumba tanzt oder etwas leichtes für Yoga suchst: Wir finden den richtigen Sport-BH für Dich und Deine Anforderungen.

Dabei achten wir darauf, dass Du auch bei High-Impact Sportarten wie Laufen immer den richtigen Halt hast, ohne von Deinem BH eingeengt zu werden.

Bei uns erwartet Dich eine große Auswahl an Sport-BHs verschiedener Marken, gepaddet oder ungepaddet, mit und ohne Bügel, von Low- bis High-Impact.

Was dabei der Unterschied ist, erklärt Dir Jenny in unserem Video.

Video: Sport-BHs für große Größen
Video abspielen
Sport-BHs für große Größen 1
Sport- und Still-BH für große Größen
Sport-BH für große Größen

Unsere Sport-BH-Modelle

Preislich liegen unsere Sport-BHs zwischen €54 und €130, im Durchschnitt bei 75€. Umso höher der Preis ist, desto mehr haben die Hersteller sich darüber Gedanken gemacht, dass die Modelle für Sport mit großem Busen auch wirklich geeignet sind: Je größer deine Größe ist, desto mehr Sinn macht es, etwas mehr zu investieren. Wir achten aber auf erschwingliche Preise und dass es reicht, ein Modell zu tragen – und nicht mehrere übereinander.

Du möchtest mehr über den Sport-BH wissen?

Wer hat den Sport-BH erfunden?

Der Sport-BH: sich heute eine Welt ohne ihn vorzustellen ist schwierig. Schon in der Antike banden sich Frauen für den Sport die Brüste ab, denn auch ihnen war klar: Für viel Bewegung braucht die Brust viel Halt. Und trotzdem gibt es den modernen Sport-BH so wie wir ihn heute kennen, erst seit rund 40 Jahren.

Machen wir einen kleinen Abstecher: Amerika im Sommer 1977, Joggen ist die neue Sportart: Lisa Lindahl hat vor Kurzem damit angefangen und liebt es ... wenn da nur nicht das kleine Problem wäre, dass ihre Brust beim Laufen scheinbar ein Eigenleben entwickelt! Auf der anderen Seite des Campus der University of Vermont hat Hinda Miller die gleichen Sorgen: Die Brust schmerzt beim Laufen, ihre BH-Träger rutschen. Tragen die beiden ihre BHs eine Nummer zu klein oder vielleicht gleich zwei BHs übereinander, haben sie mehr Halt, dafür fühlen sie sich aber eingeengt.

So kann es nicht weitergehen, dachten sich Miller und Lindahl. Sie schließen sich mit Kostümdesignerin Polly Smith zusammen und die drei entwickeln eine erste Version ihres “Jogbras” – damals noch aus zwei aneinandergenähten Suspensorien. Eine Marktlücke wurde gefunden und gefüllt.

Hersteller griffen das Konzept Sport-BH auf oder entwickelten unabhängig vom Dreiergespann Lindahl, Miller und Smith eine eigene Version. Natürlich hat sich dadurch viel getan: Träger, Stoffe und Schnitte werden ständig überarbeitet, es gibt verschiedene Modelle für verschiedene Sportarten, Studien werden durchgeführt und und und …

Was bringt ein Sport-BH? Warum einen Sport-BH tragen?

Wenn wir das ganze jetzt auf ein Wort herunterbrechen wollten, wäre es: Halt. Am besten lässt sich das mit zwei Zahlen ausdrücken: Ein herkömmlicher Alltags-BH verringert die Eigenbewegung der Brust um bis zu 38%, ein Sport-BH hingegen um bis zu 75%. Ein großer – und auch sehr wichtiger – Unterschied.

Grundsätzlich ist ein Sport-BH anders geschnitten als Dein Alltags-BH, damit er Dir mehr Halt geben kann. Das geht nur, wenn die Brust richtig eingepackt wird. Dazu sind Sport-BHs zum Beispiel

  • höher geschnitten, 
  • haben ein breites Unterbrustband und breite Träger und 
  • bestehen aus festeren, Schweiß absorbierenden Stoffen. 

Bei vielen Modellen ist es auch möglich, die Träger im Rücken zu kreuzen. Das nennt sich dann Racerback oder auch Ringerrücken. Diese Trägerposition gibt durch den erhöhten Zug nach oben noch mehr Halt und verteilt das Gewicht Deiner Brust anders auf Deinen Schultern. Das sorgt für mehr Armfreiheit und für die meisten auch für erhöhten Tragekomfort.

Was ist besser: Sport-BH oder normaler BH?

Wenn es allein um Halt geht, ist ein Sport-BH insofern besser, da er meist mehr Halt bietet.

Aber: Ein schlecht sitzender Sport-BH bringt meist weniger Halt als ein gut sitzender Alltags-BH - trotzdem solltest du mit letzterem nicht joggen gehen. Außerdem ist das “besser” hier auch immer auf die Situation bezogen. Unter deinem luftigen, weit ausgeschnittenen Sommerkleid macht sich der Sport-BH vermutlich nicht so gut wie ein dekolletierter BH.

Dein Sport-BH ist also nicht besser als dein Alltags-BH, aber wichtiger, denn den Sport-BH kannst du meistens auch im Alltag tragen, einen Alltags-BH für den Sport zu nutzen empfiehlt sich aber eher nicht. Und wieso?

Dr. Joanna Scurr hat die Antwort. Sie ist Sportwissenschaftlerin an der University of Portsmouth und untersucht mit ihrer Forschungsgruppe Breast Health die weibliche Brust beim Sport. Dabei fand sie heraus, dass die Brust nicht einfach nur unkontrolliert auf und ab hüpft, sondern sich eher in einem komplizierten Muster bewegt, das vergleichbar mit einer Acht ist. Das liegt daran, dass die Brust aus Binde-, Fettgewebe und Milchdrüsen besteht. Die Muskelfasern liegen darunter und halten das darüber liegende Gewebe nicht. Der Halt muss somit von außen kommen - durch den BH.

Was ist wichtig bei einem Sport-BH?

Gibt es keinen Halt, hat das Folgen: Schmerzen in der Brust, Verspannungen, die allseits bekannten Dehnungsstreifen … ganz zu schweigen davon, dass ein Mangel an Halt Dich in Deinem Sport natürlich auch einschränken kann. Wie sollst Du Bälle fangen, wenn Du gerade dabei bist, Deinen BH zurecht zu rücken?

Wichtig ist, dass Dein Sport-BH richtig sitzt und der Höhe an Belastung gerecht wird, ohne Deine Brust einzuquetschen. Hier musst Du auch darauf achten, dass Du ein Modell wählst, dass zur Sportart passt: Nicht jeder Sport-BH bietet gleich viel Halt, ein Yoga-BH eignet sich zum Beispiel nicht zum Joggen.

So kannst Du Gewebeschäden und Schmerzen verhindern.

Welcher Sport-BH bei großer Brust?

Gerade bei einer großen Oberweite sind gute Sport-BHs unverzichtbar. Je größer die Brust, desto schwerer ist sie. Somit bewegt sie sich mehr und es kommt schneller zu Gewebeschäden.

Wenn Du also eine große Brust hast, ist es wichtig, dass Du den besten Sport-BH für Dich findest. Eine hohe Belastung benötigt hohen Halt, hab also keine Angst, ein Fachgeschäft aufzusuchen und dich beraten zu lassen. Im Laden für Sportartikel ist die Auswahl in großen Cups und Übergrößen nicht immer so vielseitig, wie man sich das wünscht.

Deswegen wende Dich am besten an das Unterwäschegeschäft deines Vertrauens, am besten an eines, dass individuelle Beratungen anbietet. Sich allein durch das Angebot an Modellen und Haltstufen – von leichtem bis extremen Halt – zu suchen, kann eine Herausforderung und bisweilen auch frustrierend sein. Trau Dich also, um Hilfe zu bitten. Die Beraterinnen kennen das Sortiment und werden dir gern helfen, den Sport-BH zu finden, der Deinen Ansprüchen entspricht!