Für Verspannungen in Schultergürtel, Hals- und Nackenbereich, Halswirbelsäulenprobleme, Kribbeln im Arm sowie chronische Kopf- und Rückenschmerzen ist oftmals auch ein falsch sitzender BH die Ursache.

Bei diesen oder ähnlichen Beschwerden ist dringend zu empfehlen, die Passform Ihres BHs zu überprüfen. Häufigstes Problem ist ein zu lockeres Unterbrustband, welches Ihrem Busen bestenfalls 90% des wichtigen Halts geben sollte. Die Träger des BHs übernehmen lediglich ca. 10% der haltenden Arbeit. Sobald das Unterbrustband nicht eng genug am Körper anliegt, geht automatisch mehr Last auf die Träger über, die dann in die Schulter einschneiden. Je mehr Last sich auf die Träger verlagert, desto mehr zieht Ihr Busen nach unten und der Druck auf die Halswirbelsäule und Schultergürtel verstärkt sich. Viele der oben genannten Beschwerden sind somit vorprogrammiert.

Fazit: Überprüfen Sie regelmäßig die Funktionalität des Unterbrustbandes und passen Sie es gegebenenfalls an. Die Position des Bandes sollte stets horizontal sein. Sobald das Band im Rücken hochrutscht, sollte es enger eingestellt werden. Wenn das Unterbrustband dann seine stützende Wirkung entfalten kann und weniger Last auf den Schultern liegt, werden Sie automatisch eine gerade und somit auch gesündere Körperhaltung einnehmen.

Teile diesen Artikel:


Vorherige Beiträge:
Kontaktiere uns

Hier kannst du uns eine Nachricht zu deinem Anliegen schicken. Wir antworten so schnell wie möglich!

Nicht lesbar? Klicke diesen Text! captcha txt

Gib hier deinen Text ein und drücke die Taste Enter zum Suchen:

Google+ Twitter Facebook